Tempranillo

Die Königin unter den Rotweinen sind die Tempranillo Weine. In Spanien geboren – in der Welt zuhause. Die international geschätzten Tempranillos zeichnen sich durch von Natur aus niedrigen Säuregehalt und weiche, fast süßliche Tannine aus, die dem Wein Geschmeidigkeit verleihen.

Tempranillo Rotweine online bestellen beim Weinversand Vinatis.

Herkunft und Eigenschaften der Tempranillo-Rebe

Der Name der Sorte kommt aus dem Spanischen, wo temprano so viel wie „früh“ bedeutet. Tempranillo kann man also mit „der kleine Frühe“ übersetzen. Diesen Namen erhielt die Traube, weil ihre Beeren kleiner sind und früher reifen als Garnacha-Trauben. Mit letzterer wird sie aber gerne verschnitten, typischerweise im tiefroten, würzigen und lagerfähigen Rioja-Wein, der neben 60-90% Tempranillo-Traube noch Garnacha und Mazuelo-Trauben enthält. Die vor allem in Spanien aber auch in Portugal heimische Rebsorte sei laut Genforschern aus einer spontanen Kreuzung der weißen Rebsorte Albillo Mayor mit der roten Benedicto entstanden.
Bester Rotwein aus der Tempranillo Traube bereits als Jungwein lecker.

Die vielfältige Verwendung der Tempranillo-Rebe

Die aus der Tempranillo-Rebe gekelterten Weine zeichnen sich durch ihren kräftigen, duftig-fruchtbetonten Charakter aus. Mit 11-13 Vol. -% gehören sie zu den mittelmäßig alkoholstarken Weinen mit hohem Reifepotenzial im Holz. Typisch für Weine aus Tempranillo sind die weichen und süßen Tannine, die – anders als bei den Cabernets – auch schon ihre Jungweine genießbar machen. Mit Hilfe von Barriqueausbau – also der Lagerung in Eichenfässern – bringt man hingegen ihre Stärke zur Geltung.
Tempranillo einer der beliebtesten Rotweine aus Spanien jetzt probieren.

Regionale Unterschiede bei den Tempranillos

In Spanien ist sie die am zweit häufigsten angebaute Sorte. Innerhalb des Landes weisen Tempranillos regionale Unterschiede auf. Als Wiege des Tempranillo wird die D.O.Ca. Rioja gehandelt. Weine von dort sind leicht und fruchtig. Wer Weine mit vollerem Körper liebt, sollte sich einen Tempranillo aus der D.O. Ribera del Duero aussuchen. Am kräftigsten sind die Tinta de Toro Weine, die aus der D.O. Toro stammen. Man sollte sich nicht darüber wundern, dass Tempranillo-Weine unter verschiedenen Namen geführt werden. Dies ist auf die weite Verbreitung in ganz Spanien zurückzuführen.