Spätburgunder

Der Spätburgunder blickt in Mitteleuropa auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück. Er gehört zu den ältesten Wildreben, die in unseren Breiten ausgelesen wurden. Heute wird der Pinot noir aber nicht nur in Mitteleuropa angebaut, sondern auch in manchen exotischen Weinbaugebieten.

Spätburgunder, Pinot Noir online zum Bestpreis bei Vinatis kaufen.

Spätburgunder – der raffinierte Rotweinklassiker

Der Pinot noir – hierzulande als Spät- oder Schwarzburgunder bekannt – gehört, wie der Name bereits verrät, zur Burgunderfamilie und somit zu den wohl ältesten in Mitteleuropa ausgelesenen Rebsorten. Bereits im 9. Jahrhundert wurde die Sorte in der Gegend um den Bodensee angebaut. Heute umfasst die Anbaufläche des Spätburgunders in Deutschland über 11. 000 Hektar, was mehr als 10 % der Gesamtfläche ausmacht. Dabei entfällt auf das Bundesland Baden, wo der Spätburgunder auch als Klevner bezeichnet wird, der größte Anteil. Die edle Rebsorte gedeiht hervorragend in den sogenannten Rieslinglagen an Südhängen auf kalkhaltigem, fruchtbarem Boden.
Spätburgunder und Pinot noir ist ein beliebter  Rotwein für alle Weinkenner.

Spätburgunder – die edle Rebsorte für Genießer mit Ansprüchen

Es heißt, was der Riesling unter den Weißweinen, ist der Pinot noir für Rotweinliebhaber – ein raffinierter Klassiker. Kein Wunder, sind die dünnhäutigen Schalen seiner blau-violetten Trauben doch äußerst anfällig und erfordern somit höchste Sorgfalt in Anbau, Pflege und Reifung. Auf dem Gaumen fühlt sich der Spätburgunder samtig und vollmundig an. Sein leicht süßlicher Duft verrät bereits das fruchtige Aroma, das sich sogleich beim ersten Schluck auf den Geschmacksknospen ausbreitet. Von Erdbeere, Kirsche über Brombeere bis zu schwarzer Johannisbeere – all diese Duftnoten sind in einem hochwertigen Spätburgunder gut erkennbar. Das Aroma wird natürlich auch von der Lagerung beeinflusst. Spätburgunder reifen zwar unter optimalen Lagerbedingungen gut weiter, sollten aber nicht über zehn Jahre gelagert werden.
Pinot noir , der Rotwein, der zahlreiche Speisen und Gerichte wunderbar begleitet.

Spätburgunder – der ideale Begleiter für die Tafel

Aufgrund seines intensiven Aromas an roten Früchten wird der Spätburgunder gerne in der kälteren Jahreszeit bei rund 16 bis 18 Grad zu Wildfleischgerichten oder Braten mit viel Sauce serviert. Aber auch zu Garnelen und anderen Meeresfrüchten lässt sich ein Glas Pinot noir hervorragend verkosten. Klassisch französisch genießt man den Spätburgunder auch zu Käseplatten. Entgegen weit verbreiteter Meinungen eignet sich der Spätburgunder aber auch zum Dessert. Servieren Sie ein Glas Pinot noir zu einem raffinierten Spätburgunder-Sabayon mit Feigen.