Berühmt und beliebt: Sauternes-Weine

Wer Weißwein liebt, muss Sauternes Weine gekostet haben. Das ist einfach so. Die Winzer in diesem Weinanbaugebiet wissen schlichtweg, wie sie die Trauben produzieren und verarbeiten müssen, um einen edlen Geschmack zu erzeugen, der seinesgleichen sucht und bei dem jeder Genussmensch ins Schwärmen gerät.

Sauternes Weine gehören zu den beliebtesten süßen Weißweinen herausragender Qualität.

Sauternes-Weine: Qualität statt Quantität

Auf der Landkarte geht die Appellation Sauternes fast ein wenig unter. Schließlich hat dieses Anbaugebiet gerade mal einen Durchmesser von rund sechs Kilometern und ist obendrein vom Weinanbaugebiet Graves gänzlich umschlossen. Diese Widrigkeiten haben die kleine Appellation allerdings nicht davon abgehalten, Sauternes-Weine zu internationalem Ruhm zu führen und so mit zu den berühmtesten süßen Weißweinen zu machen. Das Geheimnis des Weines aus Sauternes steckt in der Edelfäule, die in dem in Sauternes herrschenden Klima geradezu perfekt gedeiht. Dieser Schimmelpilz, der Botrytis Cinerea, lässt die reifen und beinahe reifen Trauben bereits vor der Ernte nahezu zu Rosinen werden. Der Boden, bestehend aus Mergel und Kalkstein, tut sein Übriges dazu, dem Sauternes-Wein seine Qualität und seinen Geschmack zu verleihen.
Sauternes wie Château d'Yquem online beim Weinversand online kaufen.

Der Geschmack von Sauternes-Weinen

Bedenkt man die Zusammensetzung vieler anderer Appellationen, stechen Sauternes-Weine hier bereits aus der Menge hervor. Sie setzen sich zu einem Großteil aus Sémillon mit ungefähr einem Viertel Sauvignon Blanc zusammen. Gelegentlich rundet der Geschmack von Muscadelle den perfekt ausbalancierten Sauternes-Wein ab. Ein Traum dürfte für so manch einen Gourmet der Château Rieussec 1er Cru Classé von 2011 sein oder Château d'Yquem.. Dieser Weißwein der Appellation Sauternes verzaubert bereits mit seiner kräftigen goldgelben Farbe. Im Abgang mag er ein klein wenig bitter sein, dafür verführt er mit einem vollmundigen Geschmack, der sich auf dem Gaumen ähnlich wie ein sanfter Likör verhält. Kenner werden vor allem die dezenten Holzaromen zu schätzen wissen, für die dieser Tropfen bekannt ist. Fruchtiger geht es beim Rothschild Réserve Mouton Cadet Blanc „Sauternes“ 2014 zu, der im Erscheinungsbild etwas heller als ersterer ist und sich geschmacklich deutlich von diesem unterscheidet. Aromen von Honig, hellen Früchten und Blüten werden den Feinschmecker aber nicht minder zu überzeugen wissen.