Bordeaux-Weine aus Haut-Médoc & Mecoc

Im 17. Jahrhundert begannen niederländische Händler damit, Médoc zu bewässern, um das Marschland in ein kultiviertes Anbaugebiet umzuwandeln. Damals wollte man den englischen Markt mit eigenen Weinen erobern und den erfolgreichen Portugiesen Konkurrenz machen. Heute zählt die Region dank seines Kalkbodens und milden Mikroklimas zu den besten Rotweingebieten der Welt.

Bordeaux Wein aus dem Medoc oder Haut Medoc beim Weinversand Vinatis kaufen;

Medoc, erstklassiger Bordeaux Wein

Die südliche Sub-Region der Halbinsel Médoc wurde am 14. November 1936 gegründet. Das Weinbaugebiet Haut-Médoc mit den zahlreichen prächtigen Schlössern und Herrenhäusern besitzt den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée (AOC) und ist die Heimat von erstklassigen Bordeaux-Wein. Die Winzer halten sich an die AOC-Vorschriften, die besagen, dass der Most mindestens 170g Zucker pro Liter enthalten und dass der Mindestalkoholgehalt der Weine nach der Gärung 10 Vol.-Prozent betragen muss. Das Resultat sind hochwertige Weine, die international geschätzt werden. Haut-Médoc verfügt über knapp 5.000 ha Rebfläche und nach der jährlichen Ernte werden etwa 290.000 Hektoliter Rotwein gekeltert. Am linken Girondeufer gelegen erstreckt sich das Gebiet auf 60 km Länge zwischen dem Fluss und dem Atlantik. Von insgesamt 29 Weinbaugemeiden verfügen sechs davon über eine eigene Appellation: Listrac, Margaux, Moulis, Pauillac, Saint-Estephe und Saint-Julien. Einige Weinfarmen wurden bereits 1855 klassifiziert.

Komplexes Bukett und Ausgewogen, dass sind die Rotweine aus dem Medoc und Haut Medoc.

Medoc Weine sind elegante Weine aus einem reinen Rotweingebiet 

In dem reinen Rotweingebiet sind die Rebsorten Cabernet Franc, Carmenere, Malbec, Merlot und Petit Verdot zugelassen. Rund 50 Prozent des Anbaus sind der Rebsorte Cabernet Sauvignon gewidmet, aus denen runde Bordeaux-Weine gekeltert werden. Die Weine zeichnen sich durch ein komplexes Bukett sowie eine gewisse Ausgewogenheit aus. In Haut-Médoc gibt es fünf Grand Cru-Winzer und 140 Weingüter mit dem Prädikat Cru Bourgeois. Château Sociando-Mallet und Château Labégorce gehören du den bekanntesten Weingütern in der Region Haut-Médoc mit diesem Qualitätssiegel. Auch das Château La Lagune (Troixième crus) ist ein Aushängeschild der französischen Weinproduktion. Die Qualität der Weine ist deutlich besser als bei den Produkten aus der nördlichen Region Bas-Médoc. In dem Weinparadies Haut-Médoc muss die Pflanzendichte zwischen 6.500 und 10.000 Rebstöcken pro Hektar liegen. Wenn Sie sich für einen Bordeaux-Rotwein aus Haut-Médoc entscheiden, dürfen Sie sich auf einen fruchtigen Wein mit Vanillearoma freuen.