Glera – die Prosecco-Rebsorte

Ein Glas prickelnder Prosecco ist der perfekte Aperitif, um Gäste auf einen feierlichen Abend einzustimmen. Glänzen Sie beim Smalltalk mit wissenswerte Fakten über Glera. Bis vor einigen Jahren wurde nicht nur die Anbauregion, sondern auch die Rebsorte selbst Prosecco genannt.

Prosecco online kaufen beim Weinversand Vinatis, die beste Champagner Alternative.

Neuer Name Glera, altbekannte Qualität

Glera ist seit 2009 die offizielle Bezeichnung einer weißen Rebsorte, aus der Schaum-, Perl- und Stillweine produziert werden. Davor wurde sie Prosecco genannt, was aber zugleich auch für die Herkunftsregion der beliebten Weinsorte steht. Um die Qualität des italienischen Proseccos zu garantieren, entschied sich die italienische Regierung für eine Namensänderung, was dazu führte, dass Prosecco seitdem ausschließlich eine geschützte Herkunftsbezeichnung ist. In Deutschland ist der Name Prosecco zu einem Synonym für italienischen Schaumwein geworden.
Prosecco ist der Champagner aus Italien.

Glera ist in Italien zu Hause

Die Rebsorte Prosecco und nun Glera getaufte Traube wächst ausschließlich in der Region Friaul-Julisch Venetien im Nordosten Italiens. Aus ihr wird gerbstoffreicher, hell- bis goldgelber Wein gewonnen. Glera reift sehr spät und reagiert äußerst empfindlich auf Trockenheit. Schon vor der Umbenennung war die Sorte an der Küste rund um Triest zu finden.
Prosecco ist beliebt in Deutschland und günstig können Sie aus diesen Schaumwein beim Weinversand Vinatis kaufen.

Glera bringt La Dolce Vita nach Deutschland

Glera ist leicht fruchtig und säurebetont, zwei wichtige Qualitätsmerkmale für hochwertige Schaumweine. Da Prosecco süßer und leichter als Champagner schmeckt, kann er problemlos für sich getrunken werden. Allerdings wird er oftmals in Form eines Cocktails gereicht. Besonders beliebt ist der Aperitif Aperol Spritz, der ein italienisches Lebensgefühl nach Deutschland bringt.