Champagner – der König aller Getränke

Champagner – von den Römern über die Franken bis zu den Russen: Der edle Tropfen blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Traditionsreiche und renommierte Champagner-Häuser wie Krug, Mumm, Mercier, Bollinger, Lanson und Co halten die ursprünglichen An- und Ausbaumethoden hoch und sind somit Garant für zeitlose Qualität.

Champagner kommt aus der Champagne und unterliegt strengster Regeln und Vorschriften der AOP. .

Champagner – eine kleine Geschichtsstunde

Champagner steht nicht zuletzt aufgrund seiner traditionsreichen Geschichte unter Markenschutz. Das bedeutet, dass ausschließlich Schaumweine, die aus in der französischen Anbauregion Champagne gekelterten Weinreben erzeugt werden, den Champagner-Status AOP (appelation d’origine protegée) besitzen.

 

Stichwort „traditionsreich“: In der Tat waren es die Römer, die als erste in der heutigen französischen Champagne Weinreben angebaut haben, und zwar bereits im 9. Jahrhundert. Der erste offizielle „Grundstein“ der heute unter Ursprungsschutz stehenden Region Champagne wurde 1114 gelegt, als der Bischof von Châlons-en-Champagne eine Eigentumsurkunde über den gesamten klösterlichen Grundbesitz ausstellte, die sogenannte „grande charte champenoise“. Diese gilt als Gründungsurkunde des weltweit einzigen zugelassenen Anbaugebiets des edelsten aller Tropfen: dem Champagner.

 class=

Champagner in Zahlen

Nach dem 1922 festgelegten Anbaugebiet für Champagner umfasst dieses 33500 Hektar. Aufgrund der großen Ausdehnung des Terrains sind die Bedingungen natürlich von Lage zu Lage relativ unterschiedlich und zwar sowohl was die sogenannten Mikroklimate als auch natürlich die Böden anbelangt. "Champagne" wird aus drei Grundreben erzeugt: aus dem Pinot Noir, auf den 38,4 % der Rebfläche der Champagne entfallen, aus Pinot Meunier, dessen Lagen 33,3 % der Fläche vereinnahmen und Chardonnay mit einem Anteil von 28,3 %. Je nach Traubenverhältnis und Ausbau variiert das Bukett des Champagners beträchtlich. So zeitigt der Pinot Noir eher Wein mit Fülle, Chardonnay verleiht dem Tropfen seine Finesse und der Pinot Meunier sorgt für die erfrischende Fruchtigkeit.